Maria Narodytska ist eine Konzertpianistin ukrainischer Herkunft. Zu ihrer internationalen Konzerttätigkeit gehörten, unter anderem, solche Säle wie Carnegie Hall in New York (die USA); Laeiszhalle in Hamburg;  Wiener Konzerthaus und Brucknerhaus Linz (Österreich); Sala Maffeiana in Verona (Italien); Ruth Taylor Recital Hall in San Antonio (die USA); Casa da Musica in Porto (Portugal).

Bis jetzt wurde sie mit Preisen bei über 50 internationalen Musikwettbewerben ausgezeichnet. Während der zwei letzten Jahren hat Maria erste Preise bei Bechstein-Bruckner Wettbewerb Österreich; Ischia IPC; Orbetello IPC; Oleggio IPC; Music International Grand Prix IMC; Adilia Alieva IPC; “Sound Espressivo” IMC;  „Fujairah“ IMC; “Triomph de l’Art” IMC; “Citta di Barletta” IMC; Tkaczewski IMC; Iscart IMC und viele andere gewonnen.

 

Dazu wurde sie mit zweiten Preisen bei Mauro Paulo Monopoli IPC (keinen ersten Preis wurde aufgegeben); WorldVision IMC (Auswahl aus mehr als 600 Kandidaten); Campillos IPC; Paderewski IPC (Hartford, die USA), sowie mit den dritten Preisen bei Santa Cecilia IPC (Porto, Portugal) ausgezeichnet. Als Gewinnerin des Mauro Paulo Monopoli Wettbewerb wurde Narodytska zum einen Konzerttour in Italien im Saison 2021 engagiert. 

 

​Im Jahr 2019 nahm Maria ihr erstes Album mit Brahms-Musik unter dem Label OnClassical auf. Das Album wurde von Naxos of America weltweit veröffentlicht. Das zweite Album wurde in 2020 veröffentlicht; das dritte und vierte Alben mit Musik von F. Schubert wurden auch unter dem Label OnClassical aufgenommen und innerhalb der letzten zwei Jahren unter Naxos of America veröffentlicht.

 

Im Jahre 2011 absolvierte Maria Narodytska die Staatliche Nationale Peter Tschaikowski Musikhochschule der Ukraine als Pianistin unter der Leitung von Prof. Natalia Tolpygo. Im Jahre 2014 erhielt sie an derselben Musikhochschule das Fachdiplom in Komposition. Seit 2015 studierte Maria an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg in der Klasse von Prof. Ralf Nattkemper. Momentan entwickelt sie ihre pianistischen Möglichkeiten weiter als Konzertexamen-Studierende unter der Leitung von Prof. Stepan Simonian sowie unter Prof. Milana Chernyavska.

Pianistin Maria Narodytska am Klavier